Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
TVLarissa26
TVLarissa26 (40)Transvestit

Lana_Dalane
Lana_Dalane Transvestit

Nadaj2512
Nadaj2512 DWT (Damenwäscheträger)

JaninaHH
JaninaHH (52)DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: GAOP in München


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 3       nächste Seite » wechsle zu
Von Golxxx
93 Beiträge bisher
GAOP in München

Hallo zusammen,
gibt es hier Mädels, die bei/von Dr. Morath in München operiert wurden?Wenn ja, würde ich gerne etwas über Eure Erfahrungen lesen.
Gerne auch als PN.
Ansonsten habt alle einen prima Tag!
LG

09.05.2019 um 12:20  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ulrxxxxx
309 Beiträge bisher
re: GAOP in München

Hallo,
ich kenne nur eine Transfrau, die letztes Jahr von Dr. Morath die GaoP hatte, habe aber keinen pers. Kontakt mehr zu ihr. Die Fotos habe ich auch gesehen.
Meine subjektive Meinung dazu:
Habe vom Gesamtbild schon schlechteres in DE gesehen, aber es geht eben auch besser. Prinzipiell war alles am rechten Ort, auch die kleinen Labien und die hintere Kommissur waren recht gut gelungen, Tiefe etwa 10cm.
Negativ fiel eine übergroße Klit auf.

09.05.2019 um 12:47  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Irixxxxx
7326 Beiträge bisher
re: GAOP in München



Genau, Dr. ,Mrtaht mecht gerne die kleine Operation mit 10 cm Tiefe. Das ist die unkomplizierte Methode. Eine Transgenderfrau wird damit ebar nicht glücklich.
Kenne Beispiele, die sich danach erneut operieren ließen. Frau dr.Morath hat von Dr.Schaff gelernt. Der Feinschliff fehlt aber irgendwie. Ist meine persönliche Meinung.

09.05.2019 um 13:25  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ulrxxxxx
309 Beiträge bisher
re: GAOP in München



Was heisst denn hier kleine unkomplizierte OP? Es ist halt PI, ok "kombinierte Merhode".
Wer macht denn in DE was grundsätzlich anderes? Viel mehr als 10cm kommen da nirgends raus... liegt in der Natur der Sache.

09.05.2019 um 14:42  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Irixxxxx
7326 Beiträge bisher
re: GAOP in München



Komisch,habe mit der kombinierten Methode 16 cm und das seit über zwei Jahren. Noch Fragen?

09.05.2019 um 20:02  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von swexxxxx
314 Beiträge bisher
re: GAOP in München

Noch was von Dr. Schöneich gehört?

09.05.2019 um 20:03  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ulrxxxxx
309 Beiträge bisher
re: GAOP in München


» »



Und warum schreibst Du dann den Unsinn von der kleinen unkomplizierten Methode ala Morath? Sie nutzt Schaff seine Methode der "kombinierten Methode".
Das Problem ist eben, dass die Tiefe bei der Methode davon abhängt, wieviel Skrotalaut nutzbar bleibt, und das schwankt eben extrem.


09.05.2019 um 20:24  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ulrxxxxx
309 Beiträge bisher
re: GAOP in München


Das ist schlicht falsch!
Der Raum für die Neovagina wird zwischen Blase und Rektum, an der Prostata vorbei (die meißtens durch die HRT sowieso masssiv geschrumpft ist), manuell geschaffen. Eine Begrenzung der Tiefe ist dadurch nicht gegeben.
Die ist einzig durch das vorhandene Haut-Material und die OP-Methode gegeben, natürlich am Ende durch die Summe der Gegebenheiten des Unterleibs.
Ich habe keine Ho***sack- oder andere Außenhaut in der Vagina, und dennoch 20cm - nur mal am Rande.
Wer bitte möchte Oberschenkelhaut in der Vagina haben?

10.05.2019 um 13:36  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ulrxxxxx
309 Beiträge bisher
re: GAOP in München






Das sind nicht meine Vorbehalte, das sind die realen Ergebnisse vieler OP's mit PI, auch wenn sie sie kombnierte Methode nennen, und das nicht nur in DE. Und nichts anderes schreiben mehrere deutsche Chirurgen in ihren eigenen wissenschaftlichen Publikationen. 14 cm, ausgefüllt mit einem D**** von 3-4cm Durchmesser sind eher das Maximum, 10-12cm eher der Standard.
Und hier ging es mir hauptsächlich um die Ausage von Iris_Lan, dass Dr. Morath irgend etwas "kleines unkompliziertes" als Methode nutzt, obwohl sie wie Schaff die "kombinierte Methode" nutzt, die bei ihr vermeintlich 16cm zustande gebracht hat. Was Taskov macht, weiß ich nicht, aber wahrscheinlich auch etwas im Rahmen der "kombinierten Methode"

10.05.2019 um 13:52  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Irixxxxx
7326 Beiträge bisher
re: GAOP in München



Dr Taskov operiert die kombinierte Mehtode.Das habe ich am eigenen Leib erlebt.

10.05.2019 um 19:37  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Irixxxxx
7326 Beiträge bisher
re: GAOP in München



Hatte bei dr.Schaff einen Op Termin mit einer Wartezeit von zweieinhalb Jahren und sollte noch € 3000 zuzahlen.,
Habe mich darauf für einen anderen Arzt entschieden. Siehe da mit einer Wartezeit von 3 Monaten.
Die Verfahrensweise von Dr. Schaff ist schon urgendwie kurios. So springt man mit Menschen nicht um.

11.05.2019 um 6:27  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Hanxxxx
1 Beiträge bisher
re: GAOP in München

Also mein Hausarzt hat auch gemeckert das das kosten von Krankenhaus sind und im Ihren Honorar für die gaop mit drin sind , er meinte ich soll da anrufen und fragen wie das aussieht das die das da machen sollen war ein hin und her aber letztendlich war ich in der Klinik deswegen für alle Untersuchungen egal ob Bl**bild ,ekg alles . Das würde dann mit dem Narkose und Aufnahme Gespräch mit verbunden und ich war 6 Wochen vor der op da . Muss dazu sagen das ich in planegg beim Liedl war , aber das muss ja bei schaff / morath auch gehen und woanders auch wenn man es spezifisch verlangt und auch den Weg bereit ist zu fahren ist ja meistens auch nicht um die Ecke .

11.05.2019 um 12:27  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ulrxxxxx
309 Beiträge bisher
re: GAOP in München




Ganz davon abgesehen, ich halte die Tiefe längst nicht für das Wichtigste!
Für mich persönlich war das völlig sekundär!
Aber es ging hier ab einem Punkt nun einmal darum...

Liebe Deedo, ich gebe keine Vorbehalte wieder, und will das auch nicht kürzer reden, als es ist, sondern Erfahrungen, die ich in den letzten Jahren bei PI-Patientinnen gelesen/gehört/gesehen habe.
Und Veröffentlichungen z.B. von Morath und Schaff persönlich, also sicher nicht meine Vorurteile, auch wenn ich Gegnerin der PI bin.
Schön, wenn es bei Dir auch die obere Grenze des Möglichen geworden ist.
Es ist aber leider auch Fakt, dass in dem Punkt bei PI viel geflunkert wird - wie bei den berühmten 20cm bei Männern... , und das von Chirurgen und Patientinnen. Das weckt oft falsche Erwartungshaltungen.

11.05.2019 um 15:18  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 3       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben