Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
tvsklavinmartina
tvsklavinmartina (50)Transvestit

Harry1966
Harry1966 (54)DWT (Damenwäscheträger)

Miriam68
Miriam68 (52)Transvestit

Laura71
Laura71 (49)DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Coronavirus kommt


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 34 / 35       nächste Seite » wechsle zu
Von Altxxxxxxx
344 Beiträge bisher
re: Coronavirus kommt

Man sollte das Thema Corona nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn es könnte sich auch um eine reine Zivilisationskrankheit handeln. Weil es junge Leute kaum betrifft. Da tun sich erstaunliche Parallelen zur Steinzeit auf und zu Naturvölkern die heute noch im Amazonas-Gebiet und im afrikanischen Urwald leben. Bei denen wurde noch kein einziger Corona-Krankheits-Fall festgestellt. Bei uns aber in den so genannten modernen Zivilisationen werden die Leute viel älter als diese Naturvölker und als die Völker in der Steinzeit, die gerade mal eine Lebenserwartung von maximal 25 bis 30 Jahren hatten. Die lebten gar nicht so lange als dass Corona ihnen hätte gefährlich werden können. Also liegt die Gefährlichkeit an unserer hohen Lebenserwartung von durchschnittlich rund 75 Jahren bei Männern und 81 Jahren bei Frauen. Wären diese nicht so alt geworden, wäre Corona für sie gar nicht gefährlich geworden. Hier kann man so eine Art von Alters-Darwinismus feststellen, nicht wahr...

21.11.2020 um 15:01  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Janxxx
1451 Beiträge bisher
re: Afternativer Größenwahn

Ist natürlich wieder Quatsch! Vielleicht sollte man doch ab und zu mal Zeitung lesen, anstatt sich in der eigenen YouTube Filterblase dumm zu machen! Bericht des Bayrischen Rundfunks: „ Corona bedroht indigene Völker: Stille Katastrophe im Urwald Covid-19 explodiert nicht nur in Brasiliens Metropolen, sondern auch in den entlegensten Landesteilen. Besonders stark sind indigene Völker im Amazonasgebiet betroffen. Hilfsorganisationen versuchen dort, eine minimale Versorgung sicherzustellen. Ihr Reservat liegt im äußersten Norden Brasiliens, an der Grenze zu Venezuela, abgelegen und schwer erreichbar tief im Urwald. Doch auch diese Abgeschiedenheit schützt das Volk der Yanomami nicht mehr vor der Pandemie. "Das Coronavirus ist schon im Gebiet der Yanomami angekommen. Und die infizierten Goldsucher dringen immer weiter in unser Gebiet vor", erzählt Dario Kopenawa, einer der Anführer des indigenen Volks. "Wir vom Yanomami-Verband überwachen das per Radio-Funk, wir stehen mit den Dorf-Ältesten in Kontakt, und sie sagen, dass diese Krankheit immer stärker in unseren Dörfern ankommt."

21.11.2020 um 15:10  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von stixxxxxxxx
853 Beiträge bisher
re: Afternativer Größenwahn

sind halt immer wieder lustige, trollige "Argumente" Der Afternative möchte eigentlich nur von den richtigen Problemen ablenken. Wie immer, nicht wahr

21.11.2020 um 15:40  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von stixxxxxxxx
853 Beiträge bisher
re: Afternativer Größenwahn

Bullshit

21.11.2020 um 19:15  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Janxxx
1451 Beiträge bisher
re: Afternativer Größenwahn

Mag ja sein! trotzdem hat man nach dem Lesen, das erhabene Gefühl intellektuelle Überlegenheit!! Hat ja auch was!

21.11.2020 um 23:24  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von stixxxxxxxx
853 Beiträge bisher
re: Afternativer Größenwahn

So weit her kann das nicht sein mit dem Intellekt. Oben verwechselt er Peanuts mit den Muppets. Das geht gar nicht.

22.11.2020 um 6:39  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von stixxxxxxxx
853 Beiträge bisher
re: Afternativer Größenwahn

Lach: wie du schon schreibst: die intellektuelle Überlegenheit erreicht du leicht, sein Niveau ist ja eher knapp über dem Erdboden... er schreibt ja jetzt selbst, dass er gern aus der Froschperspektive nach unten schaut. Viel wird er da natürlich nicht sehen. Ich bin da eher bei dem Philosophen und Piloten Snoopy. der die Welt erklärt und nebenbei über den Wolken gegen den roten Baron kämpft

22.11.2020 um 10:43  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von mmcxxxx
68 Beiträge bisher
re: Afternativer Größenwahn

@DannyBig. Reizvoll kann es auch sein mit Pilzen zu Leben. Später mit Krebs,usw. Ja so kann man auch eine verblödetet Bevölkerung, langsam in den Genozid treiben.

22.11.2020 um 13:10  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 34 / 35       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben