Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
biene_und_honig
biene_und_honig Paar

strapshure
strapshure (54)CD (CrossDresser)

miederfan2005
miederfan2005 DWT (Damenwäscheträger)

silvia12
silvia12 (71)Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Trans-Musik


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 65 / 68       nächste Seite » wechsle zu
Von shoxxxx
786 Beiträge bisher
re: Trans-Musik

hahaha you made my day verbitterternst einfach köstlich by the way ist das stöckchen auch noch so gering für so manchen macht es unwiderstehlich blingbling zwinkersmile finde für die naivverpackte frage sind vier runden kreidler angemessen doch obacht auf die beiden nasenlöcher:innen dass sie nicht nass werden innen verabschiede mich damit wieder aus diesem friedvollen thread wollte mit dem untollen video keineswegs gestört haben absicht war ein lächeln im gesicht was einem lebensleichtigkeit verspricht

05.02.2024 um 14:46    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Spoxxxxxxxxx
632 Beiträge bisher
re: Trans-Musik

06.02.2024 um 7:50    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Tatxxxxxxxxxx
16 Beiträge bisher
re: Trans-Musik

Britney Manson - Fashion

06.02.2024 um 17:54    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Spoxxxxxxxxx
632 Beiträge bisher
re: Trans-Musik

%3D%3D

07.02.2024 um 20:02    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Spoxxxxxxxxx
632 Beiträge bisher
re: Trans-Musik

08.02.2024 um 11:35    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Spoxxxxxxxxx
632 Beiträge bisher
re: Trans-Musik

%3D%3D

08.02.2024 um 19:05    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Jacxxxxxxxxxxxxxx
177 Beiträge bisher
re: Trans-Musik

Und reintanzen in die fünfte Jahreszeit… Die sogenannte fünfte Jahreszeit hat je nach Region einen anderen Namen. "Fasching" sagen dazu vor allem die Bayern, Österreicher und Sachsen. "Fas(t)nacht" entstand aus dem mittelhochdeutschen Begriff "vas(t)(en)nacht", was die "Nacht vor dem Fasten" bedeutete… in der noch mal so richtig gefeiert und zugelangt wurde, bevor dann an Aschermittwoch das große Darben begann. Das Wort "Karneval" dagegen ist erst seit dem 17. Jahrhundert belegt. Es könnte von dem italienischen Wort "carnevale" abstammen, was in etwa "Fleisch, lebe wohl" heißt und an die bevorstehende Fastenzeit erinnert. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass das Wort noch ältere Wurzeln hat: Das lateinische "carrus navalis" bezeichnet ein "Narrenschiff", das bei feierlichen Umzügen mitgeführt wurde. So gesehen ist der Karneval ein Ausnahmezustand, der Freude bringt und Verrücktes zulässt. Und deshalb viel Spaß in den folgenden Tagen und Nächten, und heute was zum Abtanzen für euch. Jackie "25 Years" aus dem Jahr 1983 von ‘The Catch‘ kann man mit gutem Gewissen einen "One Hit"-Wunder nennen. Nein, nicht C.C. Catch, um Himmels willen, kein Bohlen’scher Krempel. Der schleppende Beat ist faszinierend; das seltsam anmutende Harmoniegepräge wirkt wahrlich wie eine Uptemponummer nach erfolgreichem Downsizing. Quasi ein fernab aller rasenden Erwartungen cruisender Zwölfzylinder, dessen brachiale Urkraft in jedem wummernden Moment spürbar bleibt, ohne sie jemals auszufahren… und genau deshalb passt „25 Years“ so exzellent auf jede Tanzfläche. In „25 Years“ steckt der Geist des Blues, der sich paarungsbereit dem Pop und Discobohei hingibt, um aus dieser Liaison als neue Kreatur emporzuwachsen. Vorn im Licht die männliche Kopfstimme, aus dem Hintergrund kawummsen Schläge aufs Trommelfell wie Black Beats voll in die Magengrube, und am Ende jubelt auch noch ein Sax. „25 Years“ trampelt unaufhaltsam voran, ist ’ne Waffe gegen alle Vernünftigen, die nicht tanzen wollen. Hier müssen sie. In den Achtzigern war‘s so, und es hat sich denke ich, nichts daran geändert. Dabei sollten wir Verführten nicht vergessen, dass dieses Kraftwerk textlich tiefer greift, als es vermuten lässt. Das Lied erzählt von einem sich krummgearbeiteten Farmer, der aufgrund eines minimalen Diebstahls für 25 Jahre in den Knast wandert. Da sitzt er nun, fertig mit der Welt… The Catch war ein von Don Snow und Andy Duncan gegründetes britisches Popduo. Don Snow spielte zunächst unter anderem bei Lene Lovich. Andy Duncan war ein erfahrener Studiomusiker, der u. a. für David Bowie, Wham!, Madness, und Toyah arbeitete. Im Frühjahr 1983 lernten sich die zwei Musiker, die die Liebe zur Dance-Musik verband, bei Studioaufnahmen kennen. Im gleichen Jahr veröffentlichten sie als „The Catch“ die erste gemeinsame Single 25 Years, bei der Snows Falsett zum Markenzeichen wurde. Als "25 Years" in Deutschland seine Spitzenposition erreichte, hatte sich das Duo schon wieder aufgelöst. Don Snow, mit der prägnant hohen Stimme, machte mit Chris Whitten weiter. Kommerziell erfolgreich war die neue Besetzung nicht mehr. Wie gesagt, ein mega-kurzes “One-Hit“-Wunder, von dem es zahlreiche Mix-Versionen gab. The Catch - 25 Years (Official Video) 1983

09.02.2024 um 14:22    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Spoxxxxxxxxx
632 Beiträge bisher
re: Trans-Musik

10.02.2024 um 6:31    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Spoxxxxxxxxx
632 Beiträge bisher
re: Trans-Musik

Ein wenig Buntes am Morgen.....

11.02.2024 um 6:50    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Spoxxxxxxxxx
632 Beiträge bisher
re: Trans-Musik

12.02.2024 um 5:55    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Spoxxxxxxxxx
632 Beiträge bisher
re: Trans-Musik

Der arme Kerl........

13.02.2024 um 6:10    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 65 / 68       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben