Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Ana_Lix
Ana_Lix CD (CrossDresser)

FatShemale
FatShemale (40)transsexuell

Analgierig
Analgierig (52)DWT (Damenwäscheträger)

Melina47
Melina47 (59)Keine Angabe

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Wo hört Fetisch auf und wo beginnt Frau sein!?


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 11 / 14       nächste Seite » wechsle zu
Von DWTxxxxxx
60 Beiträge bisher
re: Wo hört Fetisch auf und wo beginnt Frau sein!?

x

14.01.2022 um 18:00  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nicxxxxxxxxxxx
20 Beiträge bisher
NicolePapillon
re: Wo hört Fetisch auf und wo beginnt Frau sein!?

Du sprichst von Tatsachen, Outing, Wahrheiten und Erfahrungen. Sorry ich kann dich einfach nicht ernst nehnen wenn du dich hier bei Travesta nicht einmal mit einem einigermassen aussagekräftigen Profil mit Bild outest, einfach nur lächerlich...

14.01.2022 um 18:04  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Traxxxxxxxxx
1045 Beiträge bisher
re: Wo hört Fetisch auf und wo beginnt Frau sein!?

Sorry, aber nicht jeder ist dazu geboren alles an die große Glocke hängen zu müssen. Es gibt auch Leute, die Privates privat sein lassen wollen. Dafür gibt es auch unterschiedliche Gründe oder auch gar keinen Grund. Weil die Leute einfach ihre persönlichen Sachen für sich haben wollen. Das sollte man schon respektieren, nicht wahr...

14.01.2022 um 18:08  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von DWTxxxxxx
60 Beiträge bisher
re: Wo hört Fetisch auf und wo beginnt Frau sein!?

Du musst mich nicht ernst nehmen.... Jeder entscheidet wann und was er frei gibt und erst recht wem Stand auch im Text....

14.01.2022 um 18:09  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nicxxxxxxxxxxx
20 Beiträge bisher
NicolePapillon
re: Wo hört Fetisch auf und wo beginnt Frau sein!?

Alles ok. Ich meinte damit auch nicht deinen Entrag sondern "ankes" tread weiter oben😊

14.01.2022 um 18:16  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Hi_xxxxxx
128 Beiträge bisher
Hi_Gudrun
re: Wo hört Fetisch auf und wo beginnt Frau sein!?

@ankes Was mich etwas irritiert - in deinen Postings taucht im Zusammenhang mit DWTs, CDs und TVs sehr oft das Wörtchen "nur" auf.... Und wer sagt, dass manch TS (egal ob Pre oder Post) nicht auch einen Fetischismus als Ursache hat. Auf jeden Fall habe ICH sehr oft diesen Eindruck hier im Forum. Achso, ich weiß, dass ich "nur" ein Transvestit bin - nichts desto trotz habe ich weder eine Lxtte, noch onaniere ich unentwegt, wenn ich en femme unterwegs bin. Ich genieße schlicht das Gefühl hin und wieder eine Frau darzustellen (!), bzw. als solche wahrgenommen zu werden. Ich habe auch einen ausgeprägten Latexfetisch, kann, wenn ich freie Tage habe, rund um die Uhr darin rumlaufen - ebenfalls ohne mich s**uell befriedigen zu müssen - ich denke, das ist einfach eine Gewöhnungssache. Früher hatte ich nen Orgaxxxs, wenn ich nur eine Latexshort angezogen habe Fetischistische Grüße

14.01.2022 um 18:18  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Andxxxxxxx
588 Beiträge bisher
re: Wo hört Fetisch auf und wo beginnt Frau sein!?

Ich würde ja den Zeitfaktor gerne noch mal ins Spiel bringen, wenn wir schon von Spiel, Hobby oder Neigung sprechen. Wenn ein Mann überwiegend als Frau auftritt, weil es sich für ihn gut und richtig anfühlt, ist das dann noch ein Hobby oder nähern wir uns etwas anderem an? Ist es ein Spiel, wenn ich ich weiblich aufgemacht einkaufen gehe? Oder mich mit Freunden verabrede? Ein Picknick im Park mache? Fahrrad fahre? Eine Ausstellung besuche? Meine Eltern mit öffentlichen Verkehrsmitteln besuchen fahre? Ein Live-Konzert aufsuche? Über den Weihnachsmarkt schlendere? Zumindest sollte es ein wenig mehr als Fetisch oder Hobby sein, oder?

14.01.2022 um 18:57  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ankxx
714 Beiträge bisher
re: Wo hört Fetisch auf und wo beginnt Frau sein!?

Kann man aus deinem Beitrag nicht schließen...

14.01.2022 um 19:03  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lauxxxxxxx
2086 Beiträge bisher
re: Wo hört Fetisch auf und wo beginnt Frau sein!?

@Andrea1969 Sprichst Du jetzt von Dir selber?

14.01.2022 um 19:17  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Andxxxxxxx
588 Beiträge bisher
re: Wo hört Fetisch auf und wo beginnt Frau sein!?

Zumindest könnte man überein kommen, dass es etwas anderes ist als ein Fetisch oder der klassische TV, der sich durch eher kurzfristiges "eintauchen" in die Welt der Frau auszeichnet. Finden wir da einen Begriff auf den sich alle eingen können oder gibt/braucht es da nichts? Die meisten von uns gehören ja lieber zu einer Gruppe als im freien Raum zu schweben...

14.01.2022 um 19:19  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nicxxxxxxxxxxx
20 Beiträge bisher
NicolePapillon
re: Wo hört Fetisch auf und wo beginnt Frau sein!?

Für mich passt eigentlich Transgender am besten. Leider gibt es dieses "Geschlecht" bei Travesta nur als Frau zu Mann Transgender.

14.01.2022 um 19:30  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ankxx
714 Beiträge bisher
re: Wo hört Fetisch auf und wo beginnt Frau sein!?

Nach dem, was sie schreibt, dachte ich das auch. Wobei ich da schon eine Trennung von männlich und ´gedressed´ weiblich wahrnehme, die dann wieder etwas Richtung TV geht...

14.01.2022 um 19:42  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lauxxxxxxx
2086 Beiträge bisher
re: Wo hört Fetisch auf und wo beginnt Frau sein!?

Welchen Begriff würdest Du denn nehmen Andrea?

14.01.2022 um 22:26  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Joaxxxxxxxxx
41 Beiträge bisher
re: Wo hört Fetisch auf und wo beginnt Frau sein!?

"Frau-sein" zieht man nicht mit der Strumpfhose an, oder aus. Man ist es auch ohne Make-up und in abgewetzten "Männerklamotten". Geschlecht hat auch nichts mit Verhaltensweisen zu tun. Wenn Du eine Frau bist, dann bleibst Du das auch, wenn Du am Meter rülpst und furzt, Bier aus der Flasche trinkst, und Martial Arts trainierst. Frau bist Du dem Laufsteg, und in einem Panzer. Natürlich wird es unter diesem Blickwinkel etwas eng, wenn man erklären soll, woran man seine eigene Zugehörigkeit zum weiblichen Geschlecht festmacht, solange man noch maskuline Geschlechtsmerkmale hat. Gott sei Dank muss ich das nicht (mehr) erklären, da für mich die weibliche Körperlichkeit (soweit eben manchbar) für mich das wichtige war. Natürlich hatte auch ich von meiner Persönlichkeit das Gefühl der Disphoria, aber ich habe selbst für mich immer hinterfragt, was denn eine "weibliche Persönlichkeit" sein soll, auch wenn mich dieses Empfinden seit meiner Pubertät verfolgt. Nicht hinterfragbar war meine Abscheu vor meinen maskulinen Körpermerkmalen, und meine primäre Identifikation mit weiblichen Vorbildern.

15.01.2022 um 0:28  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 11 / 14       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben