Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
TV_Lady_Bettina
TV_Lady_Bettina Transvestit

SwisscrossX
SwisscrossX CD (CrossDresser)

Steffi_1990
Steffi_1990 Transvestit

latexgirl_monique
latexgirl_monique DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Kein Bedarf an Verkleidung, nur an Verwandlung!


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu
Von Andxxxxxxx
908 Beiträge bisher
Kein Bedarf an Verkleidung, nur an Verwandlung!

Guten Morgen. Die Diskussionen TS gegen TV sind ja endlos bei Travesta und führen eigentlich nie zu einem Ergebnis sondern eher dazu, dass sich spätestens auf Seite 2 eines Themas wenige Parteien gegenseitig zerfleischen. Wollte hier mal Gefühle und Gedanken MEINER weiblichen Seite zum Verständnis darlegen. Also, im Gegensatz zu vielen anderen TV habe ich ja KEINERLEI s**uelle Motivation mich zu verwandeln. Ich sage extra verwandeln, weil „verkleiden“ nicht passt! Es entscheidet ein inneres Gefühl, ob ich mich an einem Tag weiblicher oder männlicher empfinde. Dies ist keine willentliche Entscheidung. Es ist dann ein Automatismus, welche Kleidung ich z.B. für mich auswähle. Und ich spreche nicht von Dessous, Nylons etc. siehe oben (KEINE s**. Motivation), sondern im diesem Moment, in dem ich das hier schreibe, habe ich eine stinknormale, alte, etwas ausgeleierte Leggins an und einen kuscheligen Hoody in türkis/weißen Mädchenfarben. Darunter einen unspektakulären Standard-Slip ohne Muster oder Spitze. Kein BH. Habe gerade meine Augenbrauen gefärbt und die Wohnung aufgeräumt und hatte das Bedürftnis dieses Thema zu eröffnen. Worauf will ich hinaus? Ich würde gerne wissen, ob es anderen auch so geht, dass sie sich a.) eben nicht willentlich für eine „Seite“ entscheiden b.) in der männlichen Phase auch keinerlei Bedürfnis verspüren sich weiblich zu kleiden – hier würde ich dann von VERKLEIDEN sprechen - um sich s**y zu fühlen oder vor dem Spiegel zu posieren oder Bilder zu machen oder sich zu befriedigen. c.) beide Seiten auch nicht vermengen, indem sie transparente Dessous tragen, damit man das männliche Geschlechtsteil auch deutlich sieht, sondern im Gegenteil, dieses aufwändig verbergen, um sich „vollständig weiblich“ zu fühlen. d.) sich in dieser Phase einer Frau so unglaublich nah fühlen, dass sie sich damit voll identifizieren würden. Schönen Sonntag noch, Andrea

22.01.2023 um 11:55    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Thexxxxx
804 Beiträge bisher
re: Kein Bedarf an Verkleidung, nur an Verwandlung!

Kann ich alles sehr gut nachvollziehen, was du beschreibst. Ich weiß aber nicht, ob ich den Begriff Verwandlung benutzen würde, es bin ja immer noch ich.

22.01.2023 um 12:37    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Andxxxxxxx
908 Beiträge bisher
re: Kein Bedarf an Verkleidung, nur an Verwandlung!

Habe dafür noch keinen Begriff gefunden, der passen würde...aber Aschenputtel hat sich auch "verwandelt" und ist doch die selbe geblieben...

22.01.2023 um 12:47    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Svexxxxxxxxxxx
18 Beiträge bisher
re: Kein Bedarf an Verkleidung, nur an Verwandlung!

Liebe Andrea, ich gehe da komplett mit. Es ist bei mir so, dass ich nicht sagen kann wann es passiert. Manchmal ist ziemlich lange Ruhe mit der ich nenne es jetzt mal "optischen Verwandlung". Dann wiederum kann es sein, dass ich an einen Punkt komme, wo es wieder Richtig los geht und ich mich zu 100% verwandle. Das bedeutet dann aber auch alles kosmetische muss dann wieder zu 100% in die weibliche Richtung gedreht werden. Ich meine damit, das Weibliche in dem Sinne, wie ich es als weiblich empfinde. Ich sage dass jetzt bewusst so, um nicht wieder gleich im Anschluss hier eine Diskussion zu haben, was das für jeden einzelnen hier bedeutet. Weiblichkeit bei Svenja heißt: Make-Up, sämtliche Körperbehaarung weg, ein schönes Parfüm, Haut pflegen, Nägel in Form bringen und lackieren und dann natürlich die Kleidung auswählen. Dabei lege ich wert darauf, dass ich möglichst geschmackvoll gekleidet bin. Ich habe keine Kleidung aus irgendwelchen Crossdresser Shops, China Zeug von Ebay, oder alles was in die Fetisch Richtung geht. Nein, Svenja hat wirklich nur Mode, die auch Frauen in ganz normalen Geschäften kaufen können. Mittlerweile besitze ich sogar einiges an Damenbekleidung die ich jetzt mal so in die Richtung "was relaxtes für zu Haus" einordnen würde. Und damit ist das für mich auch alles keine Verkleidung sondern tatsächlich eine Verwandlung.

22.01.2023 um 12:54    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Thexxxxx
804 Beiträge bisher
re: Kein Bedarf an Verkleidung, nur an Verwandlung!

Es trifft es auf jeden Fall besser als verkleiden, das ist bei mir auch so.

22.01.2023 um 13:00    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Tanxxxxxxxxx
107 Beiträge bisher
re: Kein Bedarf an Verkleidung, nur an Verwandlung!

Ich finde das Thema auch sehr interessant. Was mich selbst betrifft muss ich mich auh nicht immer voll stylen. Zuhause laufe ich oft genug im Kleid, mit Leggings oder auch mit Damen-Fleece-Hoodie rum. Einfach weil es mir gefällt, ich es sehr gerne trage und auch sonst sehr bequem ist. Zudem finde ich die Farben auch viel ansprechender (ich mag halt gerne rot, pink, lila usw). Bei mir ist es zu 90 % auch ohne s**. Hintergrund/Gedanken. Und selbst wenn ich mal das Bedürfnis habe: ich trage die Sachen halt den ganzen Tag - wenn jemand an der Tür klingelt werfe ich mir momentan noch ggf. nen Fleecepulli oder meine dünne Outdoorhose über. Ich selber bin genderfluid udn habe manchmal regelrecht das zwanghafte Verlangen danach mich feminin zu kleiden. Aber ich mache es halt auch ohne. Im Sommer finde ich es z.B. auch sehr bequem im luftigen Kleid oder Rock im Dachgeschoss zu sitzen (bei teilweise mehr als 38 Grad). Was den Begriff Verwandlung betrifft finde ich ihn passender, da sich bei mir teilweise auch der Charakter ein wenig mit ändert. Im "Girl-Mode" interessiere ich für Mode, für Makeup, bin auch etwas entspannter (rege mich nicht so schnell auf), usw. Liebe Grüße Tanja

22.01.2023 um 14:27    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Andxxxxxxx
908 Beiträge bisher
re: Kein Bedarf an Verkleidung, nur an Verwandlung!

Tatsächlich bin ich auch ein wenig "anders" in der Mädchenphase. Allerdings nicht was die Interessen anbetrifft. Mode interessiert mich immer, genau wie Kunst oder Fotografie oder ein Liebesfilm oder eine Tierdoku, aber ich bin tatsächlich auch weicher, entspannter...

22.01.2023 um 14:33    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Madxxxxxxxxxxxxx
144 Beiträge bisher
re: Kein Bedarf an Verkleidung, nur an Verwandlung!

Hallo Andrea, ich kann Deine Form von Ver-Wandlung sehr gut nachvollziehen. Du lebst in dem Moment eine andere Existenz. Der griechische Terminus für Verwandlung heißt Metamorphose, bei einer Metamorphose verwandelt sich ein Körper in Form und Aussehen. Metamorphose ist somit der Schritt in eine weitere EXistenz seines Seins, unabhängig von irgendwelchen geschlechtsspezifischen Vorgaben. Meine persönliche Metamorphose ist ein immerwährender Prozeß, der in seiner existenziellen Vielfalt versucht mehrere Facetten von Sein zu erleben. Persönlich nenne ich es, die Unschärferelation des Lebens. LG von der metamorphorischen Madeleine

22.01.2023 um 14:42    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sylxxxxxxxxx
266 Beiträge bisher
re: Kein Bedarf an Verkleidung, nur an Verwandlung!

a) Ich plane, wann ich eine "Frau" sein möchte b) In der Wohnung habe ich nicht das Bedürfnis, falls ich alleine bin. c) Es reicht mir, wenn ich auf Menschen, die mir begegnen, weiblich wirke. Ich versuche mit möglichst wenig Aufwand die optimale Wirkung zu erzeugen. d) darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Ich fühle mich halt als "Frau". Das geschieht automatisch. Viele Grüße Sylvia

22.01.2023 um 17:35    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Andxxxxxxx
908 Beiträge bisher
re: Kein Bedarf an Verkleidung, nur an Verwandlung!

Nun ich bin auch keine Nonne, sondern habe als Frau auch Bedürftnisse. Aber 1. vermische ich Mann und Frau nicht - man sieht also als Frau auch ein weibliches Geschlechtsteil und 2. ist das eins von 400 Bildern in meinem Profil...also nicht besonders repräsentativ....

22.01.2023 um 22:05    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Helxxxxxxxx
26 Beiträge bisher
re: Kein Bedarf an Verkleidung, nur an Verwandlung!

Dankeschön. Es koennte auch meine Selbstbeschreibung sein. Gruß aus Trier.

22.01.2023 um 22:43    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Andxxxxxxx
908 Beiträge bisher
re: Kein Bedarf an Verkleidung, nur an Verwandlung!

Schade, Daddy, dass Du auf meine Nachricht zum Thema überhaupt nicht eingehst. Natürlich habe ich s**uelle Energie. Und manchmal ist diese auch stärker als an anderen Tagen. Das ist aber unabhängig davon, ob ich Mann oder Frau bin. Das Bild ist an einem See aufgenommen, wo FKK gemacht wird. Als Mann bin ich dort auch mal nackt unterwegs. Als Frau spiele ich zumindest "heimlich" schon mal mit meinen Reizen, denn außer der Kamera hat das Bild DORT niemand gesehen. Ich stöckel also nicht mit HighHeels und Minirock um den See womöglich ganz ohne Höschen, nur weil mich das s**. anmacht. Ich bin als Frau unterwegs und ab und zu packt mich eben die Lust. CIS-Frauen ziehen sich dort ganz aus. Und nochmal, 1 von 400 Bildern als Maßstab heranzuziehen ist ziemlich erbsenzählerisch.

23.01.2023 um 10:24    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Joexxxxxxxxx
12 Beiträge bisher
re: Kein Bedarf an Verkleidung, nur an Verwandlung!

Hallo Ihr Lieben, ich empfinde den Begriff "verkleiden", für mich, völlig deplatziert. Ich steuer das im Alltag gar nicht. Der Griff zum Lippenstift und Lidschatten ist genauso selbstverständlich wie der Griff zum Rasierer. Manche Tage empfinde ich mich weiblich, den anderen Tag dann eben männlich. Who cares??? Ich bin wie ich bin und das ist in jedem Fall auch immer zu groß für jedwede Schublade. Egal ob da TV,TS,CD oder sonst was draufsteht. Meine weibliche Erscheinung ist genauso selbstverständlich und alltagsbewährt wie die Männliche und ich bin als Frau genau so echt wie als Mann. Denn es steckt immer ein echter Mensch hinter dem was die Menschen erblicken. 😘

23.01.2023 um 13:49    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Thexxxxx
804 Beiträge bisher
re: Kein Bedarf an Verkleidung, nur an Verwandlung!

Sehr klar dargestellt. Ich würde allenfalls anmerken wollen, dass es vermutlich einige Menschen gibt, die ihr Geburtsgenital vielleicht nur manchmal als störend empfinden und es verstecken oder gar loswerden wollen, manchmal aber vielleicht auch nicht oder es gar als lustvoll empfinden. Die Unterscheidung, die Du machst, ist richtig und wichtig, aber im Einzelfall ist sie nur eine Orienteriungshilfe, weil Menschen zu individuell und ihre s**ualität zu persönlich ist, als dass man sie immer eindeutig kategorisieren könnte. Aber ich glaube, es ist klar, was du meinst, und es ist auch klar, wie Andrea es meint. Ich kann das sehr gut nachvollziehen!

23.01.2023 um 14:18    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben