Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
NinaFleurs
NinaFleurs Transvestit

shemanuel
shemanuel (55)DWT (Damenwäscheträger)

Transmarion69
Transmarion69 Transvestit

Tiffany_the_Cat
Tiffany_the_Cat transsexuell

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Die Bedeutung von m/w/d für den Standard-Chef ?!


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu
Von Andxxxxxxx
938 Beiträge bisher
Die Bedeutung von m/w/d für den Standard-Chef ?!

Hallo zusammen, ich hatte gerade etwas Muse mir die Beine zu rasieren, und da ploppte dieser Gedanke in mir auf. Seit 2017 werden ja viele Stellenangebote mit m/w/d ausgeschrieben, also männlich, weiblich, divers. Aber was stellt sich der "ganz normale" Chef eigentlich unter einem Job-Bewerber vor, der in seiner Bewerbung das "d" ankreuzt?! Erwartet er einen Transvestiten, jemand androgynen (vor allem Kleidung betreffend), oder jemand der zwischen "m" und "w" hin und her pendelt, auch äußerlich, oder eine transs**uelle? Hierzu eine Zusammenfassung der Erklärung von Indeed: Was bedeutet das Kürzel „m/w/d“? Zwar ist in der deutschen Sprache das generische Maskulinum üblich, das jegliche Geschlechter vereint. Bei Stellenausschreibungen sollten Sie jedoch ganz deutlich machen, dass jede Geschlechtsidentität für die jeweilige Arbeitsstelle infrage kommt. Deshalb empfiehlt es sich, die angebotene Stelle mit „m/w/d“ zu kennzeichnen. Der Buchstabe „m“ ist dabei die Abkürzung für „männlich“, „w“ steht für „weiblich“, und „d“ für „divers“. Als „divers“ bezeichnen sich Menschen, die sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zuordnen. In diesem Zusammenhang sprechen wir auch vom „dritten Geschlecht“. Wie kam es zur Verwendung des Kürzels „m/w/d“? Im Oktober 2017 entschied das Bundesverfassungsgericht, dass bei der Eintragung in das Geburtsregister neben den bisherigen Optionen „männlich“ und „weiblich“ eine dritte Option vorgegeben sein müsse. Mit dem Gesetz zur Änderung der in das Geburtenregister einzutragenden Angaben im Dezember 2018 wurde die Vorschrift rechtskräftig. Seither gibt es für Menschen, die sich nicht eindeutig einem der traditionellen Geschlechter zuordnen, die Geschlechtsoption „divers“. Dies hat auch Auswirkungen auf den Bewerbungsprozess und insbesondere die Formulierung in Stellenausschreibungen. Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) soll „Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der s**uellen Identität“ verhindern. Dazu gehören auch Auswahlkriterien und Einstellungsbedingungen für Arbeitsstellen. Diese sollten so formuliert werden, dass sie nicht gegen das AGG verstoßen. Was bedeutet eigentlich „divers“? Das Wort „divers“ kommt ursprünglich aus dem Lateinischen und bedeutet in etwa so viel wie „unterschiedlich“. Im Zusammenhang mit Geschlechtsidentitäten bezeichnet das Wort „divers“ also alle Geschlechter, die sich nicht in das binäre System (männliches und weibliches Geschlecht) einordnen lassen. Oft wird dafür auch der Begriff „drittes Geschlecht“ verwendet. Doch es gibt auch Menschen, die die Zuschreibung eines Geschlechts generell für sich ablehnen, weil sie sich zum Beispiel als „genderfluid“ definieren. Darüber hinaus gibt es Menschen mit unbestimmten oder unbestimmbaren Geschlechtsmerkmalen. Die Diskussion um die richtige Ansprache dieser Menschen hält noch an. In Stellenausschreibungen gehören Abkürzungen wie „m/w/d“ zu den weitgehend akzeptierten Varianten, mit denen Sie AGG-konform bleiben.

26.05.2023 um 10:05    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ankxx
1099 Beiträge bisher
re: Die Bedeutung von m/w/d für den Standard-Chef ?!

Was sich ein Chef ganz genau unter Person vorstellt, die "d" angekreuzt hat, dürfte sehr individuell sein. Wichtig ist hier aber, dass hier nach dem offiziellen Geschlechtseintrag gefragt wird. Verboten ist es vermutlich nicht da "d" anzugeben, obwohl man rechtlich "m" ist. Die Idee dahinter ist das aber nicht. Spontan frage ich mich aber gerade, wie man dann z.B. schon am Anfang bei der Begrüßung so eine Person anspricht. Guten Tag Herr X, Guten Tag Frau X... und dann... Guten Tag ... X... ja was dann ...?

26.05.2023 um 10:43    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von leaxxxxxxxx
11 Beiträge bisher
re: Die Bedeutung von m/w/d für den Standard-Chef ?!

für mich hatte divers nie eine Bedeutung für eine Diagnostizierte F64.0 gibt es nur ein Ziel ...Frau.... alles dazwischen ist NICHTS

26.05.2023 um 12:26    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ankxx
1099 Beiträge bisher
re: Die Bedeutung von m/w/d für den Standard-Chef ?!

... bedenklich aggressiver und belehrender Tonfall, der so tut, als wüsste ich das inhaltlich nicht, bzw. als würde ich gar widerlegt... .. na ja, Hauptsache es sind wieder etliche Däumchengeber begeistert. Leider zeigt das einfach nur einmal wieder das doch schlechte Niveau hier...

26.05.2023 um 12:27    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Romxxxxxxx
93 Beiträge bisher
re: Die Bedeutung von m/w/d für den Standard-Chef ?!

Das d steht da damit der Arbeitgeber nicht verklagt werden kann. Da er sonst gegen das agg verstößt

26.05.2023 um 14:16    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von TV_xxxxx
21 Beiträge bisher
re: Die Bedeutung von m/w/d für den Standard-Chef ?!

So sehe ich es als Chef auch und finde diese Gendern auch nur aufwendig.

26.05.2023 um 19:33    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von ankxx
1099 Beiträge bisher
re: Die Bedeutung von m/w/d für den Standard-Chef ?!

Ja gut. Aber da bewirbt sich dann z.B. ein "Markus Mustermann". Den wird man vermutlich erst einmal für einen Mann / Herr halten. Ob der nun "m" angibt oder nicht.

26.05.2023 um 19:40    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Schxxxxxxxxxx
16 Beiträge bisher
re: Die Bedeutung von m/w/d für den Standard-Chef ?!

Wie wird eine diverse Person dann eigentlich angeredet? "Herr Soundso" oder "Frau Soundso" geht ja nicht.

26.05.2023 um 22:01    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Manxxxxxxx
1831 Beiträge bisher
re: Die Bedeutung von m/w/d für den Standard-Chef ?!

Genau so sollte es sein!

26.05.2023 um 22:55    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben