Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
guritli
guritli (78)DWT (Damenwäscheträger)

Sassischatzi
Sassischatzi DWT (Damenwäscheträger)

Kyasha
Kyasha Androgyn

Debby_Domino
Debby_Domino (52)Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Abgrenzung Conchita Wurst-artige und TV


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 8 / 8   wechsle zu
Von MiZxxxxxxxxx
3 Beiträge bisher
re: Abgrenzung Conchita Wurst-artige und TV

Guten Tag die Damen, ich klinke mich mal in die Disskusion ein, da ich einiges schon krass zu lesen finde. Concita Wurst, bezeichnet sich selbst als schwuler Mann, deswegen ist er dass für mich auch. Kleider machen Leute aber Kleider machen noch lange keine Geschlechtsidentität. Auch eine operierte und angelichene Transfrau hat mit sicherheit objektiv etwas künstliches aber die Bedeutung eines solchen Eingriffes sollte man in die Bewertung mit einfließen lassen, es gibt da kein schwarz oder weiß. Generell, wer dass bewertet sollte die betreffende Person die Geschichte und den Lebenswandel der zu bewertenden Person kennen und ich mutmaße jetzt einfach mal, dass dies nicht immer gegeben ist, deswegen finde ich den Gedanken von Bewertung mehr als abstrakt. Bewertung sollte immer von der Person selbst ausgehen und wenn jemand sagt, dass er/sie eine TV oder DWT ist, dann richte ich mich danach und mache mir die Arbeit nicht das zu bewerten es sei denn man fragt mich persönlich nach meiner Meinung. Wenn ich von mir ausgehe, dann war ich vor 15 Jahren noch ein DWT und mittlerweile bin ich eine TS und seit zehn Jahren auf Hormonen, dieser Weg hing immer von mir ab und nicht von der Meinung anderer und dass sollte aus meiner Sicht auch so sein, denn dass ist eine individuelle persönliche Entscheidung. Wenn jemand meint mich als künstlich zu bezeichnen dann muss diese Person das machen aber in der Regel wird diese mich dann auch nicht richtig kennen. Ich werde mich z.B. nicht einer GAOP unterziehen, weswegen ich für viele bestimmt auch keine richtige transidente Frau bin aber ganz ehrlich das ist mir sch***egal, denn nur ich kann wirklich wissen wie ich mich wirklich fühle und wer ich bin. Also ob jetzt Eingriffe künstlich sind oder nicht für manche von uns sind sie lebensrettende Eingriffe und das steht im Medizinbuch und das sollte entscheidend sein für die Beurteilung von solchen Maßnahmen und nicht die eigene persönliche Meinung. Wenn ein Mann meint seinen fetisch in Damenkleidung zu leben, dann macht dass mit mir gar nichts, weil es mit mir nichts zu tun hat. Schönen Sonntag

11.02.2024 um 13:01    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 8 / 8   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben