Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
Login ohne Cookies
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
tvRebecca21
tvRebecca21 Transvestit

StrumpfhosenBoyGirl
StrumpfhosenBoyGirl Transvestit

dwtfranziska
dwtfranziska (56)Transvestit

YoBitch
YoBitch Transvestit

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Ich habe aufgegeben.und meinen Frieden damit gemacht.


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 3   wechsle zu
Von Regxxxxxxxxxxxx
4 Beiträge bisher
re: Ich habe aufgegeben.und meinen Frieden damit gemacht.

Du hast Deinen Weg ehrlich und offen geschildert. Ich kann Deine Geschichte gut verstehen. Ich versuche einen ähnlichen Weg. Auch mein Aussehen ist nicht "perfekt weibllch", aber es kommt mir auf mein Gefühl und meinen Selbstwert an. Danke und weiter viel Glück!

06.07.2024 um 19:55    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lauxxxxxx
123 Beiträge bisher
re: Ich habe aufgegeben.und meinen Frieden damit gemacht.

Wir gehören einfach in die Schublade, Mensch! Diese Schublade wünsche ich mir für uns alle, das würde alles so viel leichter machen. Hatte heute Abend bei meinem Auftritt als DJane bei einer Hochzeit so viele nette Begegnungen Gespräche, die das bestätigen. Allen war völlig egal, was ich jetzt genau bin oder sein möchte, Sie haben mich einfach als Mensch gesehen und zu meiner Musik bis gerade eben getanzt.

07.07.2024 um 4:00    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Madxxxxxxxxxxxxx
146 Beiträge bisher
re: Ich habe aufgegeben.und meinen Frieden damit gemacht.

Hallo Andrea, wir alle neigen mehr oder weniger einem perfekten Bild von Weiblichkeit zu entsprechen. Leider spielt dabei unsere maskuline Anatomie uns oft einen Streich, denn was wir innerlich fühlen und empfinden steht oft diametral zum äußerlichen Erscheinungsbild. Was längerfristig bei den meisten zum inneren Konflikt führen muss, so gesehen, sitzen wir alle im selben Boot. Einige versuchen mittels medizinischer Unterstützung ihre diversen Defizite zu kompensieren, investieren Unsummen in Hormonpräparate, aber der erwünschte Erfolg bleibt meistens aus. Zurück bleibt eine innere Zerrissenheit und dazu viele Selbstzweifel gepaart mit totaler Frustration. Du hast deinen Weg aus dem Dilemma gefunden, denn Du hast dich äußerlich so angenommen, wie du bist. Für Dich ist es entscheidender, die innere Frau zu entwickeln und zu verfestigen, somit erlangst du mehr innere Stabilität und Zufriedenheit. Chapeau! Ich gratuliere dir von Herzen. Was hier oft im Forum nicht verstanden wird. Mein Weg zur Trans-FRAU, war immer primär ein innerer Weg, obwohl ich gewisse feminine anatomische Eigenschaften besitze, die es mir erleichtern, in der Öffentlichkeit Frau zu können. Nach fast 15 Jahren als temporäre und full time Frau, fühle ich mich glücklich und zufrieden in meinem FRAU können.

08.07.2024 um 7:48    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von rolxxxx
1408 Beiträge bisher
re: Ich habe aufgegeben.und meinen Frieden damit gemacht.

Ich möchte Loretta sein ...

10.07.2024 um 4:37    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von aLexxxxxxxxx
270 Beiträge bisher
re: Ich habe aufgegeben.und meinen Frieden damit gemacht.

Große Nase starke Gesichtsknochen ausgeprägter Adamsapfel dazu am besten noch starker Bartwuchs breite Schultern.... dazu bestimmt noch ein flacher Knochen ar*** und sehnige beinmuskulatur ... Ach du scheiße... Da merke ich erstmal wie gut ich es habe

10.07.2024 um 6:16    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von _Jexxx
1265 Beiträge bisher
re: Ich habe aufgegeben.und meinen Frieden damit gemacht.

Na netter kann man es ja fast gar nicht ausdrücken. Grundsätzlich würde ich keiner ihr Frau Gefühl absprechen und wie viel jede von uns macht um für sich zufrieden zu sein, hängt doch bitte von jeder Person selber ab. Fakt ist, die Transition macht keine Frau aus dir! Es dient nur deinem Passing. Ich fühle mich kein bissen anders als vor der Transition nur es passt einfach besser zusammen. Ich muss nicht mehr mit dieser verhassten brummelstimme sprechen. Kann mich kleiden wie ich möchte, die Hormone lassen mich deutlich besser schlafen, die Haare wachsen besser, meine Brust ist da und hat Gefühl wie nie zuvor. Und ich kann mich nun im Spiegel ansehen und finde mich super. Anfeindungen gibt es nicht mehr, außer auf Travesta. Der Rest ist egal... das Leben kann echt schön sein.

10.07.2024 um 9:06    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Polxxxxxxx
194 Beiträge bisher
re: Ich habe aufgegeben.und meinen Frieden damit gemacht.

So rein Empathie-technisch ist Deine Ausage nah an der Ruppigkeit eines großen, groben, haarigen Bauarbeiters, der bereits 5 Bier intus hat ...schade

11.07.2024 um 20:31    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von floxxxxxx
15 Beiträge bisher
re: Ich habe aufgegeben.und meinen Frieden damit gemacht.

KimShine schrieb: "Ob du nun eine Transperson bist oder nicht ... das hättest du ganz einfach herausfinden können wenn du zu einem Psychologen gegangen wärst." Ganz so einfach ist das vielleicht gar nicht: wer geht warum zum Psychologen? Also um etwas über sich selbst herauszufinden oder um einen Freifahrtschein für alle scheinbar nötigen Maßnahmen zu bekommen? Die Diagnose muß sich jede selbst stellen - und zu sich selbst noch ehrlicher sein, als zum Psychologen. Denn die uns zugewandten Psychologen nicken ja im Grunde zu allem, was du erzählst - die anderen versuchen es Dir auszureden oder verweigern die Behandlung. Also: man/frau muß sich gründlich selbst erforschen.

12.07.2024 um 22:54    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Gisxxxxxxx
47 Beiträge bisher
re: Ich habe aufgegeben.und meinen Frieden damit gemacht.

Hallo Andrea, danke für deinen Bericht. Ich kenne die Probleme und habe auch schon Phasen durchlebt, wo ich mir ziemlich Stress gemacht habe über mein Passing. Mit der Zeit sehe ich das etwas entspannter. Klar hätte ich einige Baustellen, die ich gern an mir beseitigt hätte. Aber es geht nicht alles, und wenn dann noch Krankheit dazu kommt, wird es nochmal schwieriger. Vielleicht ist es den inneren Frieden den wir schliessen können, um besser klar zu kommen. lg gisa

13.07.2024 um 0:32    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von _Jexxx
1265 Beiträge bisher
re: Ich habe aufgegeben.und meinen Frieden damit gemacht.

Falsch... eine Diagnose kann dir nur ein Arzt bescheinigen... Selbstbestimmung ist eine Selbstdiagnose und nichts "offizielles" Ohne ärztliche Diagnose, zahlt keine Kasse irgend welche Gegenmaßnahmen, weil eine Selbstdiagnose von niemandem anerkannt wird. Also was bringt es dir? Und ja... man geht durchaus zum Psychologen um etwas über sich selbst heraus zu finden. Für viele von uns war es ein Riesenschritt, nach dem Motto... "Ich bin doch nicht verrückt". Dabei geht es gar nicht darum, sondern abzuklären, ob du z.B. als Frau in der Welt da draußen überhaupt existieren kannst. TS sind im allgemeinen sehr Willensstark ... je schwächer um so mehr professionelle Hilfe brauchen sie. Dennoch zahlt die Kasse bsp. keine HRT, wenn nicht wenigstens mal irgend jemand über dich drüber geschaut hat. Also...was nützt dir eine Selbstdiagnose "null"... höchstens als "erster Schritt"

13.07.2024 um 6:40    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Andxxxxxxx
964 Beiträge bisher
re: Ich habe aufgegeben.und meinen Frieden damit gemacht.

Hallo ihr lieben, das sind alles ganz tolle Tipps und ganz sicher auch hilfreich für Menschen, die sich unsicher sind über ihr Geschlecht. DIESES Thema geht allerdings damit in eine etwas falsche Richtung! Es geht ausschließlich um die OPTISCHE Annäherung an CIS. TS z.B. möchte sich ja optisch soweit an CIS annähern, dass sie als Frau gelesen wird. Um weiteren Diskussionen über EIndringen in Schutzräume vorzubeugen oder anderweitig in Erklärungsnot zu kommen. Einfach unter dem Radar zu fliegen. Das ist doch im Grunde auch der Hauptzweck von Hormonen. Neben dem seelisch/emotionalen Gleichgewicht das Brustwachstum zu fördern und von weiteren, weniger vorrangigen Nebenwirkungen zu profitieren, wie weichere Haut, weniger Haarwuchs, Fettumverteilung etc. Nun helfen Hormone jemandem, der DEUTLICHE männliche Marker hat aber so gut wie überhaupt nicht, um als CIS gelesen zu werden. Sicher tragen auch kleine Veränderungen dazu bei, die Sicht von außen zu verbessern, aber wenn man 1 Gramm Tofu in 500 Gramm Hack einmischt, wird es dadurch nicht vegetarisch. FÜR MICH war das dann – nach entsprechender Selbstreflektion - auch der Grund mit Hormonen wieder aufzuhören. Denn selbst ein kleines B-Körbchen lässt mich in normaler Alltagskleidung oder in Jacke nicht weiblicher erscheinen. Und die möglichen Risiken und Nebenwirkungen einer Hormontherapie - selbst wenn sie ärztlich begleitet ist – sind eben doch so hoch, dass sich das für das Passing BEI MIR nicht lohnt. Und für s**uelle Erfahrung bringt es mir ebenso wenig, da ich nur zu vielleicht 25% BI bin und überwiegend auf Frauen stehe. Die wenigsten Frauen können jedoch mit Brüsten beim Partner etwas anfangen. Schlußendlich habe ich keine Genderdysphorie, folglich ist es mir nicht gottgegeben, meine Geschlechtsmerkmale zu hassen und diese unabdingbar für mein seelisches Wohl tauschen zu müssen. So geht es am Ende darum meine weibliche Seite zu leben, ohne jemals ganz easy als CIS durchzugehen. Hierfür habe ich mich eben mit den Gegebenheiten abgefunden. Und wenn ich nun von außen betrachtet werde, bilde ich mir ein, dass in den Köpfen der anderen ein „gemischtes“ Bild entsteht. Was soll das heißen? Es entsteht kein Bild „Transe“, weil ich weder knallrote Fingernägel, noch Tonnen Schminke noch E-Cup Prothesen trage. Es entsteht aber auch kein eindeutiges Bild „Frau“, weil ich dazu eben im Gesicht zu männlich aussehe. Ich hoffe es entsteht ein Bild in dem einfach die weibliche Aura trotz der männlichen Marker überwiegt und ein Leben leben zu können, das eben nicht klassisch männlich ist, da ich mich damit nicht identifiziere...

13.07.2024 um 9:20    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von aLexxxxxxxxx
270 Beiträge bisher
re: Ich habe aufgegeben.und meinen Frieden damit gemacht.

quatsch nur die ungeschminkte brutalstmögliche wahrheit hat mich immer weiter gebracht...kein nettes umschreibungsbla bla !

15.07.2024 um 19:09    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 3 / 3   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben