Travesta - Online Dating für TV, TS und deren Liebhaber
 Info
 » Was ist Travesta?
 » Travesta bietet
 Ich
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
Login ohne Cookies [SSL]
Passwort vergessen?
Kostenlos anmelden!
 Zufalls Mitglieder
Simone69
Simone69 CD (CrossDresser)

SabinavanHolm
SabinavanHolm (43)CD (CrossDresser)

Cindy1609
Cindy1609 (36)CD (CrossDresser)

manuela1156
manuela1156 (54)DWT (Damenwäscheträger)

 User online
 Travesta - Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema | nächstes Thema »

Thema: Definition: Drittes Geschlecht


<< Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 11 / 11   wechsle zu
Von Janxxxx
392 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Sind Hermaphroditen ein drittes Geschlecht vielleicht?

16.04.2018 um 19:48 Profil eMail an JanusHHEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Gruxxxxxxx
126 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Es gibt nur zwei Geschlechter, Genderaktivisten, Psychiater und Sozialwissenschaften sehen das wohl anders.

Gender – Dysphorie/Inkongruenz sind in ihrer Betrachtungsweise nichts anderes wie die auf John Mony zurückgehende „Gender-(Roles)-Identity Disorder“. Nur weil sie mit vermeintlich „modernen Begriffsbestandteilen“ daherkommen, werden sie als „Neu“ gefeiert. Aber es heißt ja heute auch „Gender = Geschlecht“ – Körperlichkeit gibt es nicht mehr, als könne der Mensch ohne Körper leben.

Genderismus ist der natürliche Feind der Transs**ualität. Die Gendertheorie gründen auf der unbewiesenen Annahme, dass „Geschlechtszuweisung“ an sich schon Unterdrückung und ungerechte Einengung bedeutet. Die Gender-Theoretiker halten deshalb eine freie und gerechte Gesellschaft nur dann für möglich, wenn der Mann zuvor von der „Zwangskategorie“ „Mann und Frau“ befreit wird.

Die theoretische Kernaussage des „Gender“ Begriff, ist nicht die Existenz sozialer Geschlechterrollen und deren Merkmale, sondern vielmehr behauptet „Gender“ in letzter Konsequenz, dass es biologisches Geschlecht nicht gebe. Die Einteilung der Neugeborenen in Jungen und Mädchen sei Willkürlich, ebenso wohl könnte man auch nach ganz anderen Gesichtspunkten unterscheiden, etwa in Dick und Dünn. Daher liege bereits in der Annahme der Existenz von Geschlecht eine letztlich gewalthafte Zuweisung von Identität die „heteros**uelle Matrix“.

Diese eher philosophische Hypothese widersteht der ursprünglichen Wahrnehmung und Empfindung der meisten Menschen, den Religionen und naturwissenschaftlicher Forschung. Schon ihre sprachliche Anwendung führt zu bizarren in sich widersprüchlichen Ergebnissen.

Transs**ualität wird immer als Beispiel angeführt, als „zielführen für das Projekt der Denaturalisierung von Zweigeschlechtlichkeit. Transs**ualität beweist angeblich, dass die Mann-Frau-Einteilung künstlich ist und dass jedem das Recht zusteht, sein Geschlecht selbst zu wählen.
Dazu sagen wir „Nein“, wir sind nicht die Maskottchen und Paradepferdchen der Gender Ideologie, wir sind das genaue Gegenteil, denn wir verordnen uns klar im Zweigeschlechter System und brauchen „Mann und Frau“ zur Identifizierung.

Gruselchen
VTSM Landesgruppe Bayern

16.04.2018 um 21:53 Profil eMail an GruselchenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von rolxxxx
905 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht



Die könnte man als wirkliches 3. Geschlecht ansehen. Haben beides

Aber allgemein definiert man das 3. Geschlecht als ein Wesen mit dem Geschlecht im Schritt von der anderen Seite (Mann) und dem Aussehen von der einen Seite (Frau) .

Oder umgekehrt (FzM)

Und die schönsten für mich sind die asiatischen Ladyboys oder die südamerikanischen Shemales. Sind halt süße Mäuschen



16.04.2018 um 22:01 Profil eMail an rolibubEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von rolxxxx
905 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht



Richtig. Hübsch schlank, samthäutig und ein Zipfelchen.

Dann macht es Spaß dran zu ziehen

23.04.2018 um 16:14 Profil eMail an rolibubEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von LEIxxxxxxx
34 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht



Das ist wohl megageil, eine Shemale mit süssen Tit*** und wie du es nennst, Zipfelchen, lecker

23.04.2018 um 16:30 Profil eMail an LEIDERGEILEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Janxxxx
392 Beiträge bisher
re: Definition: Drittes Geschlecht

Aber nochmal, im Wortsinn sind es die Hermaphroditen und das sind jetzt keine Sagengestalten. Ich denke auch, Transgendermenschen gehören einem der zwei Geschlechter an, Hermaphroditen aber so ohne weiteres nicht.

23.04.2018 um 20:43 Profil eMail an JanusHHEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Abgemeldet!!!
re: Definition: Drittes Geschlecht





Man kann das 3. Geschlecht wie folgt definieren :

"Zum 3. Geschlecht gehören alle diejenigen welche nicht eindeutig dem 1. und 2. Geschlecht zugeordnet werden können.
Eine weitere Untergliederung in ein 4., 5., 6. Geschlecht usw. bleibt jederzeit möglich, falls hier weiterer Regelungsbedarf entstehen sollte."

Das 3. Geschlecht ist somit keine Hilfskonstruktion, sondern eine reale Sache.
Dabei spielt es keine Rolle ob man sich körperlich, geistig, seelisch oder in allen Bereichen von Mann und Frau stark unterscheidet.

Es genügt lediglich die eigene uneinheitliche Wahrnehmung der betroffenen Person, um wissenschaftlich festzustellen dass man weder Mann noch Frau ist, sondern zum 3. Geschlecht gehört.

Somit ist die Zugehörigkeit zum 3. Geschlecht zuallererst eine subjektive Wahrnehmung, die durch objektive wissenschaftliche Arbeit stets bestätigt werden muss.

Prototypen des Mannes wie Arnold Schwarzenegger oder Prototypen der Frau wie Pamela Anderson scheiden daher von vorneherein aus als potentielle Mitglieder des 3. Geschlechts.
Selbst wenn diese das von sich selber glauben würden, wäre das allein schon durch eine wissenschaftliche Inaugenscheinnahme dieser Personen sofort widerlegt.

23.04.2018 um 23:35 Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 11 / 11   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben